Zirkusse und andere Arenen

“Willkommen im Zirkus ‘Zampano’!
Leute, kommt herein, schröckliche Missgeburten und auch sonst gar Wunderliches gibt’s bei uns zu sehen:

… hier die bärtige Frau: jeden Abend rasiert sie sich, nur um am nächsten Morgen doch wieder mit Vollbart aufzuwachen!

… hier der dickste Mann der Welt—700 kg schwer ist der—so schwer wie das dreiwöchige Kalb eines Blauwals, eines Blauwals, sage ich Euch!

… aber hier, eine Leihgabe einer amerikanischen Universität, und unser schönstes Exponat:
ein ‘Homo Debatticus Americanus Borealis‘!”,
jetzt holte Zampano tief Luft, um seine Stimme noch mehr als zuvor erheben zu können,
“… ein ‘nordamerikanischer Debattierer‘, ein ‘n-o-r-d-a-m-e-r-i-k-a-n-i-s-c-h-e-r   D-e-b-a-t-t-i-e-r-e-r’!”

Ein Zuschauer: “Äh, und was ist das, was tut so ein, äh, ‘Debattierer’ denn Besonderes?”

Zampano: “Na, er debattiert! Also, das geht so: da sind zwei Männer auf einer Bühne—es sind IMMER Männer, nur Männer haben sich dieser noblen Tätigkeit verschrieben!
Und dann diskutieren diese beiden Männer irgendein unheimlich wichtiges Thema, zum Beispiel:
– wurde Jesus von einer Jungfrau geboren?
– war Jesus ganz und gar sündlos?
– ist Jesus leiblich von den Toten auferstanden?
– ist Gott ganz und gar Liebe, ganz und gar gerecht und gnädig und wirft trotzdem die Ungläubigen für alle Ewigkeit in die Hölle?

… sowas eben!”

Zuschauer: “Äh, und was ist daran so besonders, abgesehen davon, dass so unheimlich wichtige Fragen diskutiert werden?”

Zampano: “Tja, jetzt kommt’s: worauf es nebst großem Sportsgeist beim Debattierenn wirklich ankommt, ist enormes Standvermögen, S-t-a-n-d-v-e-r-m-ö-g-e-n! Wenn jetzt so ein Debattierer mitten in der Debatte feststellt: ‘au, verdammt, mein Gegner hat mir gerade einen Fehler nachweisen können’, tja, dann muss dieser Debattierer um jeden Preis, um j-e-d-e-n  P-r-e-i-s, sage ich Euch, an seinem bereits beschrittenen Weg festhalten—gar nichts darf er sich anmerken lassen. Nie, aber auch niemals darf der Debattierer zugeben, dass er seine Meinung vielleicht ändern oder auch nur anpassen müsste, weil sein Gegner Recht haben könnte!
… Jaha, das ist die eigentlich große Kunst daran—was denkt Ihr denn: hätten wir sonst so einen nordamerikanischen Debattierer in unserer feinen Menagerie? Keineswegs!

… Aber ich muss schon sagen: die Zeiten sind schlecht, schlecht sind sie, die Zeiten: früher, da wurden nicht nur viel wichtigere Themen debattiert, wie beispielsweise, ‘wieviele Engel können auf einer Nadelspitze tanzen?’, nein, wer so eine Debatte verloren hat, der wurde vor aller Augen lebendig auf einem Scheiterhaufen verbrannt. Ach, die guten alten Zeiten!”

Zuschauer: “Ach so. Und das Exemplar, das Ihr hier ausstellt, der ist ein besonders guter Debattierer, einer, der immer das Publikum mit guten Argumenten überzeugt?”

Zampano: “Ach, woher! Habt Ihr denn nicht zugehört? Standvermögen, S-t-a-n-d-v-e-r-m-ö-g-e-n — kein Debattierer weit und breit hätte je größeres Standvermögen bewiesen!”

——-

Eine Anmerkung zur garstigen Aussage, dass der Verlierer einer Debatte früher verbrannt worden sei:
Jan Hus wurde zum Konzil zu Konstanz eingeladen; angeblich, damit er dort seine Ansichten zur Diskussion stellen könne. Er starb auf dem Scheiterhaufen!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s